Stillgeburt
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Stillgeburt » offenes Forum » Tierschutz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tierschutz  
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Tierschutz Klaus 19.05.2007 07:07

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Klaus
Administrator


images/avatars/avatar-104.jpg

Dabei seit: 11.09.2004
Beiträge: 801
Herkunft: Karlsruhe

Tierschutz Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

heute lese ich, dass vor 5 Jahren der Tierschutz im Grundgesetz verankert wurde.
Nach Ansicht des Tierschutzbundes könne Deutschland im Bereich Tierschutz von seinen europäischen Nachbarn lernen.
"Deutschland ist das einzige Land in der EU, das den Tierschutz als Staatsziel erklärt hat", sagte Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. Dennoch seien einige EU-Staaten bei der Umsetzung weiter.
In Skandinavien und den Niederlanden würden Tiere artgerechter als in Deutschland gehalten. In Großbritannien seien die Gesetze zu Tierversuchen viel restriktiver.
Der Tierschützer forderte das Recht auf Verbandsklage für den Tierschutz. "Da Tiere nicht selbst für sich klagen können, muss man das seriösen Tierschutzorganisationen zubilligen, wie man das beim Naturschutz macht", sagte Apel.
Außerdem müsse sich der Juristentag ausführlich mit dem Staatsziel Tierschutz auseinandersetzen, damit es stärker in der laufenden Gesetzgebung und in Richtersprüchen berücksichtigt werde. "Bei einigen Gerichten wird überhaupt nicht wahrgenommen, dass hier ein Verfassungsgut zu beurteilen ist", sagte Apel.
Der Verbandspräsident bezeichnete die Aufnahme des Tierschutzes in das Grundgesetz vor 5 Jahren als Errungenschaft. Dadurch werde auch der Tierschutzgesetz gestützt. Die im Grundgesetz verankerten Rechte gelten damit gegenüber nachgeordneten Gesetzen als höherwertig. (BNN 19.5.07,5)

Fragen hierzu:
Wie sieht es mit den Rechten der während der Schwangerschaft verstorbenen Kinder aus?
Die meisten verwaisten Eltern wissen gar nicht um deren Rechte. In ihrer tiefen Trauer und dem Schock über den Verlust ihres Kindes sind verwaiste Eltern kaum in der Lage, ihr Recht - soweit überhaupt vorhanden - einzuklagen.
Wer tritt für das Recht dieser Kinder ein, die den Tod bereits während der Schwangerschaft ereilte?
Was sind wir für eine Gesellschaft, die auf den Tier- und Naturschutz schaut, dabei Teile der Menschenwürde aus dem Blick verliert?

__________________
Es gibt 5 Gebetsformen, mit Gott zu hadern ist eine davon.
19.05.2007 07:07 Klaus ist offline E-Mail an Klaus senden Beiträge von Klaus suchen Nehmen Sie Klaus in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Stillgeburt » offenes Forum » Tierschutz

Powered by Burning Board 2.2.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH